skip to main content

News

Konsortium gewinnt INDEGA IPM Innovation Award

Über den Sieg freuen sichvon links nach rechts:

Zusammenarbeit sowie intensive Forschungs- und Entwicklungsarbeit werden in diesem Jahr mit dem INDEGA IPM Innovation Award belohnt. Das Gewächshaussystem „2SaveEnergy“ des 2Save Energy Consortiums, eingereicht von Van der Valk Horti Systems, hat die Jury überzeugt.

2SaveEnergy ist die Kombination von Glas und Folie verbunden mit einem ausgeklügelten Belüftungssystem, mit dem sich Energie effizienter nutzen lässt. Das System ist für alle Venlo-Gewächshäuser geeignet. Unter die äußere Glasbedachung mit doppelter Antireflexbeschichtung wird eine Folie gespannt, so dass sich ein belüftbarer Zwischenraum bildet. Hohe Lichtdurchlässigkeit bei diffusem Licht und hoher Dämmwert sind die Folge. Der Zwischenraum kann auch nur nach innen belüftet werden, beispielsweise um die Glasfläche schnee- und eisfrei zu halten. Die Wärme bleibt dabei im Haus.

Untersuchungen an der Universität Wageningen haben die Wirkungs- und Funktionsweise bestätigt und verfeinert. Das niederländische Unternehmen Van der Valk Horti Systems hat 2SaveEnergy zwar eingereicht, aber nicht allein entwickelt. An dem Projekt waren zudem VDH Plastic Greenhouses, Boal Systems, sowie AGC Chemicals Europe beteiligt. Für die Jury ein Beispiel dafür, wie die Zusammenarbeit zwischen Unternehmen sowie zwischen Forschung und Unternehmen funktionieren kann. Nach der Entwicklungs- und Erprobungsphase findet das System nun Eingang in die Praxis im Gemüsebau.

Über den Sieg freuen sich (von links nach rechts) Jack Vijverberg (Van der Valk) sowie Ben und Lucien van der Heide ( Van der Heide) mit INDEGA-Präsident Frank Lock (Foto: Messe Essen)