skip to main content

Ausland bietet Perspektiven

Für eine Vielzahl INDEGA-Mitglieder gehört es für eine zukunftsorientierte Unternehmensplanung dazu, sich auch im Ausland neue Absatzmärkte zu erschließen. Das macht die TASPO in ihrem Sonderteil “Zukunft Gartenbau” einmal mehr deutlich. Dort haben sich neben dem geschäftsführenden Präsidiumsmitglied Harald Braungardt weitere Mitglieder dazu geäußert, wie sie gemeinsam neue Märkte erschließen. Einig sind sich alle, es gehört Mut und vor allem Durchhaltevermögen dazu. Den Besuch der Länder zum Beispiel im Rahmen von Gemeinschaftsständen auf Messen halten alle für zwingend erforderlich, um die Mentalität besser kennenzulernen. Ein einmaliger Besuch reicht dabei in der Regel nicht aus. Die zweite ganz wesentliche Aussage zielt auf die konkreten Geschäftsbeziehungen. Ohne einen verlässlichen Partner vor Ort – so der Tenor – geht gar nichts.

Hier die Links (Seite 1 , Seite 2) zu dem zweiseitigen Text.