skip to main content

INDEGA pflegt das Networking

Gerne hat unser Präsident Frank Lock die Anfrage zu einem TASPO Interview angenommen und Iris Anger, der Chefredakteurin der TASPO, seine Vorstellungen zur INDEGA Arbeit erläutert. Das Interview ist in der TASPO 32 erschienen.
Lock machte deutlich, dass es der INDEGA nicht nur um die gemeinsame Auftritte in neuen Märkten im Ausland geht. Dies sei zwar ein wichtiges Aufgabengebiet, aber nicht das einzige. „Wir müssen uns im Interesse unserer Mitglieder auch um die etablierten Märkte in Europa und Übersee, beispielsweise in den USA, kümmern“, sagte Lock.
Weitere wichtige Themen sind das Stärken der Zusammenarbeit untereinander durch die neuen Fachgruppen und das Pflegen der guten Kontakte zur Wissenschaft und dem Versuchswesen. Erfreut zeigte sich Lock zudem darüber, dass es der INDEGA gelingt, auch jüngere Mitglieder in die Arbeit direkt einzubinden.