skip to main content

INDEGA im Finale der TASPO Awards 2015

Als einen ersten Etappenerfolg wertet die INDEGA den Einzug ins Finale der Kategorie „Beste Kooperation des Jahres“ bei den TASPO Awards 2015. „Uns macht es schon stolz, dass wir die Jury von unseren Leistungen und unserem Angebot für die Mitglieder überzeugen konnten“, freut sich INDEGA-Präsident Frank Lock über die Nominierung.
Der INDEGA gehören derzeit knapp 80 klein- und mittelständische Industrie-Unternehmen aus verschiedenen Fachbereichen des Gartenbaus an. Das Besondere an diesem Unternehmerverbund ist die Zusammenarbeit, um auf internationaler und nationaler Ebene Märkte zu bearbeiten und die Kontakte zu Wissenschaft und Versuchswesen zu pflegen. Die INDEGA schafft es, vom Gewächshausbauer bis zum Jungpflanzenproduzenten Interessen zu bündeln und in der Branche zu vertreten. Erfreulicherweise ist es auch zwei Mitgliedsbetrieben gelungen, das Finale zu erreichen. Lock Antriebstechnik zählt in der Kategorie „Beste technische Neuerung“ zu den aussichtsreichen Kandidaten, RAM in der Kategorie „Bestes Konzept Energie & Umwelt“.

Nun schaut die INDEGA zuversichtlich nach Berlin. Natürlich hoffen die Mitglieder, dass ihre Interessenvertretung in der Jurygunst ganz oben gestanden hat. „Es wäre schon super, wenn uns Barbara Schöneberger am 6. November den Pokal überreichen würde“, bekennt Harald Braungardt, geschäftsführendes Präsidiumsmitglied der INDEGA.